LEHRER-ECKE
PROGRAMME
KATALOG
MATERIALIEN
WETTBEWERB
FOTOWETTBEWERB in GRIECHENLAND

In Athen wurde im Rahmen der Ausstellung‚ A Balkan Tale‘ ein Fotowettbewerb des Museums für griechische Volkskunst ausgeschrieben, der von der Zeitschrift Travelogue in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, der Europäischen Union und Anemon Productions veranstaltet wurde.

Die Aufnahmen sollten Bauten aus der Osmanischen Epoche in Griechenland zum Thema haben, also Festungen, Brücken, Wohnhäuser, Hamams, Moscheen, Kirchen, Synagogen etc. Von diesen Monumenten gibt es schätzungsweise 10 000, die über ganz Griechenland verstreut sind.


Der Fotowettbewerb richtete sich an zwei Gruppen:

1. Schulkinder zwischen 7 und 18 Jahren
2. Amateurfotografen ab 18 Jahre

Einsendeschluss war der 15. März 2012, wobei die Gewinnerfotos anlässlich der Finissage im Badehaus der Winde (Museum für griechische Volkskunst, Plaka, Athen) am 5. Mai 2012 vorgestellt und prämiert wurden. Zudem sind die Bilder hier auf der Internetseite zu sehen und wurden in der Zeitschrift Travelogue veröffentlicht.



1. GEWINNER DES FOTOWETTBEWERBS: ERSTER PREIS
GEWINNER DES WETTBEWERBS MIT DEM THEMA: „OSMANISCHE BAUDENKMÄLER IN GRIECHENLAND“
Der erste Preis wurde Konstantina Kechagia fuer ihre Aufnahme aus dem Badehaus der Winde verliehen (s. Abbildung).



2. ERGEBNIS DES FOTOWETTBEWERBS – BESONDERE AUSZEICHNUNG
Eine besondere Auszeichnung erhält die Aufnahme der Moschee in der Altstadt von Rhodos von Dimitris Koskinas.



3. ERGEBNIS DES FOTOWETTBEWERBS – BESONDERE AUSZEICHNUNG
Eine besondere Auszeichnung erhält auch die Aufnahme einer alten verlassenen osmanischen Schule von Konstantinos Christodoulos.